Sonntag, 10. Februar 2013

Vorwort zum Sonntagstalk mit Günter Jauch

"Dixit Dominus"

Der Psalm 110: Wahre Worte in schöne Musik "verpackt" - Hier die Fassung KV 193 von Wolfgang Amadeus Mozart.



Wem das zu lateinisch ist: die deutsche Übersetzung ist auch garantiert ohne Weichspüler:


1101[Ein Psalm Davids.] So spricht der Herr zu meinem Herrn: /

Setze dich mir zur Rechten / und ich lege dir deine Feinde als Schemel unter die Füße.
2Vom Zion strecke der Herr das Zepter deiner Macht aus: /

«Herrsche inmitten deiner Feinde!»
3Dein ist die Herrschaft am Tage deiner Macht /

(wenn du erscheinst) in heiligem Schmuck; ich habe dich gezeugt noch vor dem Morgenstern, / wie den Tau in der Frühe.
4Der Herr hat geschworen und nie wird's ihn reuen: /

«Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks.»
5Der Herr steht dir zur Seite; /

er zerschmettert Könige am Tage seines Zornes.
6Er hält Gericht unter den Völkern, er häuft die Toten, /

die Häupter zerschmettert er weithin auf Erden.
7Er trinkt aus dem Bach am Weg; /

so kann er (von neuem) das Haupt erheben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.