Sonntag, 28. April 2013

Frauenpriesterinnen, der Aspekt der Ästhetik

Es geistert ja immer wieder und immer noch und von manchen Kreisen wird es ja erwartet als die Rettung von allem und jedem, dass doch irgendwann einmal die katholische Kirche Frauen als PriesterInnen haben möge.
Es dürfte klar sein, das ich in diesem Moment davon überzeugt wäre, das nun Zeit ist "sich aufzurichten und das Haupt zu erheben", weil das Ende der Welt da ist.
Aber bei Alipius findet sich ein aktueller Bericht  über eine solche  Dame, und hier ein Link zu älteren Bildern.
C.S Lewis hat in einem ca 1932erschienen Essay , dessen Titel ich komplett vergessen habe, die Sache von einer anderen Seite, als der der Vernunft und irgendwelcher Rechte,( als ob man Gott gegenüber Rechte geltend machen könnte!) aufgerollt.
Er setzt zu Beginn ein Romanzitat wo die junge Lady zu ihrem Bruder sagt "Wenn auf einem Ball mehr geredet und weniger getanzt würde, dann wäre das doch viel vernünftiger". " Ja" sagt der Bruder "Vernünftiger wäre es schon., aber weniger ein Ball".
Naja und so ist es. Es wäre vielleicht vernünftig und gerecht und all das, aber eben dann keine Messe mehr.
Ich frag mich immer wieder, warum sieht das keiner, das es nicht gut aussieht, wenn Frauen im Altarraum herumspringen?!?
Ich bin ja nun wirklich ein Kulturbanause und finde immer man macht um all diese Kunstschätze viel zu viel Gewese, und bin mal aus einer Paul Klee Ausstellung geflogen, weil ich vor den Bildern stand und einfach nur lachen musste. Ich habe meine Mutter zur Verzweiflung gebracht, die sich redlich mühte, mir künstlerischen Geschmack und Bildung beizubringen, aber vergeblich.
Aber dass das nicht gut aussieht all diese Frauen am Altar, das muss man doch sehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.