Samstag, 12. Oktober 2013

Prunk- und Protzwochen auf dem Beiboot

nachdem Elsa dankenswerterweise unsere Initiative aufgegriffen hat und dort mal wieder moniert wurde, dass man in irgendwelchen Kirchen, Schlössern und berühmten Klöstern herumlaufen können dürfen täte und im Diözesanzentrum im Limburg eben nicht, weswegen, wir wissen es schon der Bischof von Limburg gaaaanz gaaanz böse wäre.
Dazu wäre zu sagen, ich möchte auch nicht dass in meinem Wohnzimmer irgendwelche wildfremden Leute zur Besichtigung herumlaufen und das all die Schlösser  auch nicht dafür gebaut worden waren, dass Horden von Touristen darin herumlaufen, und auch die Klöster und Kirchen sind nicht als Touristenattraktion gebaut worden, sondern damit darin Leute das Lob Gottes in besonderer, sozusagen stellvertretender Weise (Klöster) bzw. in allgemeiner Weise (Kirchen) singen können.

Jedoch greife ich Elsa's Erhöhung auf und möchte einen Trumpf ins Spiel bringen:

das prunkigste und protzigste was ich kenne

ist ein Grabmal und das bei den tollen und im Western so beliebten und fehlerfreien  Indern, und zwar von der Fraktion der im Westen noch mehr beliebten und noch fehlerfreieren   Moslems.
Und ich vermute mal, dass da niemand drin rumlaufen und guggen sollte, außer der trauernde Gatte.
Ich spiele als  Trumpf
© Yann (talk) via Wikimedia commons
http://de.wikipedia.org/wiki/Taj_Mahal
und innen erst:
©publicdomain via Wikimedia commons
lauter Halbedelsteine ín Marmor!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.