Samstag, 23. November 2013

Lieblingslied aus dem alten Gotteslob.

Eine schöne Idee von Andrea (Bachmichels Haus): Die Blogparade - das Lieblingslied aus dem alten Gotteslob!

Mein Lieblingslied aus dem alten Gotteslob steht im Diözesanhang mit der Nr. 855
"Oh himmlische Frau Königin". Zu Zeiten von Kardinal Wetter wurde es auch zu jedem Marienfest im Dom gesungen. Ich erinnere mich gerne an mein erstes Mal: Das war zu Maria Himmelfahrt 2006 - ich war 4 Monate zuvor erst in der Kirche aufgenommen worden. Dann sangen wir es auf dem Marienplatz, als Papst Benedikt während seiner Bayernreise auf dem Marienplatz betete.
Auch Kardinal Wetter mochte dieses Lied offensichtlich sehr, denn es wurde bei vielen Gelegenheiten gesungen. Kardinal Marx mag's weniger, so ist es aus dem Dom weitgehend verbannt und eigentlich nur noch Bestandteil der jährlichen Stadtmaiandacht auf dem Marienplatz. Hoffen wir, dass es wenigstens im Gotteslob verbleibt. Leider gibt's davon kein Video, aber es wird halt auch nur in München gesungen.
Deshalb hier als Video mein drittliebstes Lied (Das zweite ist die Nr. 257, aber die hatte der Bellfrell gestern mit meinem absoluten Lieblingsvideo auf seinem Blog). aus dem alten Gotteslob:
Lied 295 "Wer nur den lieben Gott lässt walten"




Kommentare:

  1. Dass Kardinal Marx dieses ktischsüße Liederl weniger mag, spricht einmal mehr für diesen hervorragenden Bischof und engen Papst-Vertrauten, der sicherlich der nächste DBK-Vorsitzende sein wird - und das ist auch gut so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil's dem Kardinal jetzt sicher grad gar nicht gut geht, nach der Superklatsche, die seine Schwarz-Gelben heute kassiert haben, lass ich das jetzt einfach mal so stehen.

      Löschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.