Montag, 25. November 2013

Lieblingslieder aus dem Gotteslob

Ich habe lange drüber nachgedacht, aber meine Lieblingslieder stammen aus dem Freiburger Anhang und zwar dort Nr. 815 und Nr. 895.
Und zwar in beiden Liedern jeweils die letzte Strophe, die einfach besagt, dass die Welt vergänglich ist, aber Gottes Macht und Reich ewig ist und all diese neuen und alten Turmbauer von Babel und Paradies auf Erden Errichter, zwar erschreckend und "erfolgreich" agieren, aber man sich trotzdem nicht fürchten muss.
Es sei definitiv festgestellt: Huxleys "Schöne neue Welt", ist leider kurz davor Realität zu werden und  wenn sie es nicht wird, weil der HERR uns doch nicht einfach uns selber überlässt, wie es den Anschein hat, so wird ER uns den Weg zurück ins Gottgefällige nur dann gehen lassen, wenn wir umkehren und bereuen, was nicht in Sicht ist und so bleibt uns nur, zu beten und zu hoffen, auch wenn es hoffnungslos scheint.
Jedoch ist auch das nichts besonders Originelles, wie schon Reinhold Schneider und Dietrich Bonhoeffer feststellten.
Doch zurück zum Gotteslob. Die letzte Strophe  von "Singt dem König Freudenpsalmen ..." Nr 815 lautet:
Geister die im Himmel wohnen, preist den großen König heut und ihr Völker aller Zonen, singt er sei gebenedeit. Singt Hosanna in den Höhen hochgepriesen Gottes Sohn. Mögen Welten einst vergehen, ewig fest besteht sein Thron.

und die letzte Zeile von 895 "Die Schönste von allen..." lautet
Die Sterne verlöschen, die Sonn, die jetzt brennt, wird einstens verdunkeln und alles sich endt. Doch du wirst erstrahlen noch lang nach der Zeit  in himmlischer Glorie durch all Ewigkeit.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.