Mittwoch, 13. November 2013

Prektikanten

Das Vatican-Magazin - als Top News das Tages.

Wann gab's das schon mal?, aber die deutsche Medienschickeria giert nach News aus Limburg. Es hat wohl auch zu lange gedauert, bis man endlich mal wieder was berichten konnte.
Die Süddeutsche hielt und hält sich ja auffallend zurück (Vielleicht bummelt Herr Drobinski grade seine Überstunden ab)  ... aber zum Draufhauen gibt's ja das Boulevard-Anhängsel Abendzeitung. Und die haben alles, was es "neues" über Bischof Tebartz-van Elst zu berichten gibt, in diesem Satz zusammengefasst:
"Der umstrittene Bischof, gegen den ein Strafbefehl wegen falscher eidesstattlicher Erklärung beantragt ist und der für seinen autoritären Führungsstil bekannt ist, hatte im Oktober mit dem Magazin gesprochen. Da war er beim Papst in Rom, der ihm eine Auszeit in einem bayerischen Benediktinerkloster verordnet hat."

Augenscheinlich ist, dass der "Autor" des Textes etwas wesentliches vergessen hat. Wir verraten aber nicht, was. Da muss der angehende "Journalist" noch etwas üben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.