Freitag, 13. Dezember 2013

... und natürlich gibt es auch in Bayern einen Lucia-Brauch

Aus gutem Grund verehren die Bewohner der bayerischen Stadt Fürstenfeldbruck die heilige Lucia. Und daraus entstand die Tradition des Luzienhäuschen-Schwimmens auf der Amper. Im Jahr 1785 gab es um die Stadt ein schweres Hochwasser, aber die meisten Häuser wurde verschont. Darauf versprachen die Einwohner, jedes Jahr am 13. Dezember einen Dank-Gottesdienst zu feiern. Und dabei wurden dann Abbildungen der eigenen Häuser in die Amper gesetzt. Und die Fürstenfeldbrucker hielten sich an ihr Gelübde.
Das Luzienhäuschen-Schwimmen ist wirklich eine besondere Freude - und ich gebs zu, nicht nur für die Kinder.
Das beginnt erst mal damit, dass die Häuschen gebastelt werden müssen. Aus Papier, Pappe und Holz können da richtige kleine Kunstwerke entstehen. Und die Kinder sind da richtig kreativ, wie man in diesem Artikel des FFB-Kreisboten oder hier sehen kann. In die Mitte kommt eine Kerze, die dann am Abend vor der Kirche St. Leonhard zuerst gesegnet werden und dann in einer Prozession zum Fluss getragen. Mit Hilfe der Wasserwacht werden sie auf dem Fluss ausgesetzt.
Es ist ein wunderschöner Anblick, diese vielen kleinen leuchtenden Häuschen den Fluss hinabschwimmen zu sehen - und sie schwimmen recht lange. Viel Spaß also den Fürstenfeldbrucker Kindern heute beim Luzienhäuschen-Schwimmen und dass ihr alter Brauch noch lange erhalten bleibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.