Freitag, 25. April 2014

Exclusive Telefonseelsorge in Rom eröffnet

Die neue Kampagne: "Das Sorgentelefon im Vatikan"
Bild: Montage aus Fotolia, Bild 33207485 (© DOC RABE Media) 
und Wikimedia Commons
Trotz des Trubels um die Heiligsprechung von Johannes Paul II und Johannes XXIII laufen die Alltagsgeschäfte mit unverminderter Aktivität weiter. So wird in der Gerüchteküche besonders heiß weitergekocht, aber manches mal dringt eben doch das eine oder andere nach draußen:
Auf Geheiß einer renommierten Unternehmensberatung soll man sich im Vatikan jetzt dazu entschlossen haben, die seelsorglichen Telefon-Aktivitäten des Papstes auszuweiten, um auf diese Weise seine Popularität weiter zu steigern. Wer Probleme mit den Geboten oder der Lehre der Kirche hat, z.B. gerne den Zölibat abschaffen würde oder gerne Priesterinnen am Altar sieht,
oder als WvG die Kommunion haben möchte, soll sich ab sofort frei fühlen, dies dem Papst direkt mitzuteilen. Ein Anruf genügt und Papst Franziskus wird das "Störende einfach hinwegwischen", damit die Menschen wieder glücklich mit ihrer Kirche sein können.
Über
DOMUS SANCTAE MARTHAE
tel. 06-698.979 - fax 06-698.82.417
(Vorwahl aus D 0039 und dann die 0 für Rom weglassen) 
kann man Papst Franziskus direkt erreichen. Fest versprochen ist, dass Papst Franziskus auf jeden Fall im Sinne der Anrufer antworten wird - und dass dieses auch an die entsprechenden Medien weitergegeben wird. 
Wie wir gestern und heute aus den deutschen Medien erfahren konnten, sollen auch aus Deutschland in den nächsten Tagen Wünsche an Papst Franziskus herangetragen werden, z.B. von hier, hier und hier.
Wir freuen uns schon darauf, zu erfahren, was der Papst dazu zu sagen hat.

Noch neugieriger sind wir allerdings, was der Papst in seinem heutigen Gespräch alles mit Pater Alipius besprochen hat.

3 Kommentare:

  1. Das ist aber nicht die einzige neue Dienstleistung rund um den Pontifex. Wie man heute Berichten namhafter deutscher Fernsehanstalten entnehmen konnte, wimmelt es in Rom in diesen Tagen an den neuralgischen Touristensammelplätzen auch von Papst-Franziskus- Doubles, mit denen man sich gegen einen kleinen Obulus ablichten lassen kann.
    Das entwertet natürlich die Dokumente echter Begegnungen, und keiner weiß mehr wer wer ist.

    AntwortenLöschen
  2. Was ist da jetzt die Ente?
    Das Eurige oder
    das:

    http://www.eyeofthetiber.com/2014/04/25/vatican-press-office-officially-announces-all-phone-lines-in-vatican-to-be-disconnected-for-remainder-of-pontificate/

    (weiß ich auch von Alipius)

    :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Leitungen sind definitiv nicht gekappt. Alipius hat es ja bestätigt, dass der Papst in angerufen und ihm gesagt habe, dass die Leitungen funktionieren ;-)

      Was Eye of the Tiber vermeldet, war wohl nur die erste Reaktion des Pressebüros. ;-)

      Löschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.