Dienstag, 13. Mai 2014

Ein Fundstück oder die Schrift an der Wand

Über den Freund der Tochter der Friseuse des Sohnes meiner Cousine,  oder so ähnlich, erreichte mich folgendes Bild
zum Vergrößern auf das Bild klicken copyright beim Fotografen
Es handelt sich um eine Schule in Afrika und ja, lassen wir das mal beiseite, was für einen Zwergenaufstand es geben würde, wenn hier eine katholische Schule den Anspruch an die Schulwand schreiben würde "ein stabiles Fundament begründet auf christlichen Werten zur Ausbildung künftiger Führungkräfte"  legen zu wollen.
Aber verweilen wir bei dem Motto.
Das ist aus dem Buch der Sprüche (oder Sprichwörter) dem Buch des AT, in dessen erstem Kapitel wir den Satz lesen, der heutzutage ecclesial und politisch schwerst unkorrekt ist, dass nämlich die Gottesfurcht der Anbeginn der Weisheit ist.
Weil,  erst wenn ich kapiert habe, wie sehr Gott zu fürchten ist, dann kommt das absolute Erstaunen, schön wie die Sonne, die nach dem Regen durch die Wolken bricht und aufgrund der Klarheit der Luft, alles in ein so wunderbares Licht taucht, dass einen eine Ahnung vom Himmel anweht.
Das absolute Erstaunen darüber, dass Gott die Liebe ist.
Weiter hinten in dem Buch der Sprichwörter findet sich der Satz, den diese Schule zum Motto erkoren hat und der in der  Übersetzung von Hamp Stenzel und  Kürzinger hießt:
Ohne Offenbarung muss das Volk verkommen................
was dem an nächsten kommt, was da geschrieben steht.
Where there ist no Vison people perish.

Ja so ist es wohl und wie gut, dass wir als katholische Kirche eine Weltkirche sind, kann man da nur mal wieder feststellen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.