Freitag, 6. Juni 2014

Pfingsten: Alles wird neu

Nicht nur der Heilige Geist wird am Pfingstsonntag in den Kirchen der Erzdiözese München-Freising präsent sein.
Nach langem Warten (wir erinnern uns: Advent) wir das neue Gotteslob jetzt am Pfingstsonntag offiziell bei uns eingeführt. Im Dom liegt es ja schon eine ganze Weile aus - während alle anderen Innenstadtkirchen noch das "Alte" nutzen.
Das war auch bisher nicht weiter tragisch, denn in den Sonntagsmessen, die ich besuche, wird das Gotteslob gar nicht genutzt, weil der Chor singt oder die lateinischen Begleithefte ausliegen.

Kardinal Marx wird das neue Gotteslob am kommenden Pfingstsonntag um 15:00 Uhr während der Pontifikalvesper zu Pfingsten offiziell einführen.

Das Adobe-Logo vorne drauf soll übrigens dem Kreuz des heiligen Franziskus entsprechen. Ach so.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.