Sonntag, 15. Juni 2014

Trinitatis

Es ist viel passiert heute, schönes und gutes - aber auch Dinge, über die man sich den Kopf zerbrechen muss.

Aber heute feiern wir das Fest der Dreifaltigkeit. Vater, Sohn und Heiliger Geist - der Dreieinige Gott, den wir im Credo bekennen.

Schön für uns, dass Mozart für diesen Tag die "Trinitatis-Messe" komponiert hat - und noch schöner fü uns, dass wir sie heute hören durften.
Eine meine Lieblingsmessen und die einzige Messe, bei der Mozart auf Solostimmen verzichtet hat - und die einzige vom Chor gesungen wird.

Hier ist das Credo:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.