Dienstag, 12. August 2014

Kräuterbuschn für Maria Himmelfahrt

Am Freitag dürfen wir uns wieder freuen:

Wir feiern das Fest der Aufnahme der Mutter Gottes in den Himmel. Ein ganz besonderer Feiertag und ein großes Fest für Bayern. Wie in jedem Jahr werden Kräuter gesammelt und zu Sträußen gebunden (na ja, ich sammle lieber auf dem Viktualienmarkt) ... und hole mir dann die fehlenden Reste vom "Wegesrand". Eine genaue Anleitung, wie's geht, sehen wir hier. Viel Spaß beim Sammeln und Kräuterstrauß binden.



In München wird der Tag auch in diesem Jahr besonders in den "Marienkirchen" gefeiert. Im Dom beginnt um 10 Uhr ein Pontifikalamt mit Kardinal Marx, wo selbstverständlich auch die Kräutersträuße geweiht werden.

In Maria Ramersdorf  beginnt mit dem Pontifikalamt, das Kardinal Wetter zelebrieren wird, der "Frauendreißiger", eine dreißigtägige Wallfahrtszeit, die mit täglichen heiligen Messen, Marienandachten, Anbetungen und Rosenkranzgebeten begleitet wird. Dieser Frauendreißiger resultiert aus einem Gelübde der Zeit der Türkenbelagerung vor Wien und wird seit 1683 in Maria Ramersdorf gebetet.
Auch die zweite Münchner Wallfahrtskirche Maria Thalkirchen beginnt am 15. August mit dem Frauendreißiger: Auch hier wird Kardinal Marx ein Pontifikalamt feiern. Um 19.OO beginnt die Heilige Messe, danach gibt's wie in jedem Jahr eine Lichterprozession.
Auch hier finden dann bis zum 14. September täglich Marienandachten, Rosenkranzgebete und heilige Messen statt.
Wer die heilige Messe mit anschließender Lichterprozession einmal mit einem römischen Erzbischof feiern will, sollte nach Maria Vesperbild fahren. Hier ist ja jedes Jahr besonders viel los, und in diesem Jahr wird es sicher noch voller werden. Denn Erzbischof Georg Gänswein wird dieses Jahr Maria Vesperbild die Ehre geben und dort die Messe zelebrieren. Messe und Lichterprozession beginnen hier ebenfalls um 19:00 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.