Donnerstag, 18. September 2014

Terra Benedicta Bavariae

Wie schön ist es doch, Bayerin zu sein.
Und wie wunderbar ist es, dass wir hier nicht nur unseren Glauben leben, sondern uns auch richtig daran freuen.
Ein Auslöser für diese Freude ist sicher auch Papst Benedikt XVI, der zwar schon lange ein Römer, aber doch immer auch ein Bayer geblieben ist.

Da bleibt es nicht aus, dass man an vielen Orten Zeichen für seine Verehrung findet. Ich denke da jetzt erst mal an den Münchner Dom mit seinem "Benedikt Relief", das Benedikt-Haus in Pentling oder an das Benedikt-Geburtshaus in Marktl, und den Benedikt-Weg, den man sich in Niederbayern erradeln kann und der über viele Stationen seines Lebens führt.

Jetzt gibt es bald ein weiteres sehenswertes Andenken an Benedikt:
Ein neues Projekt in Pfarrkirchen sieht die weltweit erste Papst-Benedikt-Kapelle vor!


Wie die Münchner Kirchennachrichten berichten, hat eine ehemalige Passauer Hotelpächterin Papst Benedikt deswegen angeschrieben und von ihm eine Genehmigung erhalten, diese Kapelle zu seinen Ehren zu errichten. 

Die Initiatorin zitierte das frühere Kirchenoberhaupt mit den Worten, er freue sich, dass eine solche Kapelle errichtet werden solle, "die natürlich nicht auf mich, sondern auf den Herrn verweisen wird".
Die Motivation für die Errichtung der Kapelle geht von der Mutter der Hotelierin aus. Diese habe Joseph Ratzinger wegen seiner Klugheit sehr verehrt und ihn in seiner Zeit als Regensburger Theologieprofessor mehrmals in Altötting getroffen

Die Gemeinde Pfarrkirchen steht der Errichtung der Kapelle positiv gegenüber. 
Vielleicht dürfen wir uns also bald freuen, dort für unseren em. Papst und unsere Kirche zu beten.
Eine wunderbare Idee ist es auf jeden Fall. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.