Mittwoch, 8. Oktober 2014

Clamor meus ad te veniat,

das fällt mit zumindest ein, wenn ich lese was Bloggerkollege Clamormeus über die Synode so schreibt.
Und zwar weil er einfach recht hat.

Hier seine Quintessenz

Kinder gemeuchelt, Frauen vergewaltigt und versklavt, Männer gefoltert und ermordet, Geschichte weggesprengt. Schon blöd gell, aber wir haben da unsere Agenden, und nichts schlimmeres gibt es für Katholiken als das im Sinne des Aggiornamentos dringendste Problem aller Völker, die so grausame Behandlung der sakramental weiterverheirateten Polygamisten/Polyandrierinnen durch diese komische statische Lehre Christi.
Gesegnetes barmherziges Kasperltheater in Rom und um Rom herum derweil weiterhin alleseits!

Komplett lesen bitte hier klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.