Dienstag, 14. Oktober 2014

Sonnenwunder? Beinahe ...

Heute früh sah es ja mal gut aus, die Sonne schien, es war warm und es war keine Frage, dass wir den heutigen Stadtrosenkranz auf dem Marienplatz beten würden. Doch heute nachmittag war es dann noch ganz anders. Für die Zeit ab 18.00 Uhr wurden 80% Regenwahrscheinlichkeit prophezeit und es gehörte schon eine Menge Gottvertrauen dazu, doch am Marienplatz weiter aufzubauen ... Aber Gottvertrauen ist das wichtigste in diesen Tagen und wir konnten sehen, dass es wirkt. Am Abend zogen sich die Regenwolken wieder zurück, es war weiterhin warm und als ich am Marienplatz ankam, leuchtete München schon wieder:

Quelle: Screenshot der München-Webcam "Marienplatz", rechts: eigenes Bild
So konnten wir uns heute nicht nur über eine schöne Rosenkranz-Andacht freuen, sondern auch darüber, dass der Himmel es mit uns Münchnern immer wieder gut meint. Diesen Hinweis konnte sich auch Bischofsvikar Graf Stolberg nicht verkneifen, als er uns vor dem Schlusssegen darauf hinwies, dass das ja wohl niemand erhofft hätte.... 
Vereinzelt hörte ich schon die Bemerkung, dass es gut sei mitzubeten, wenn der berühmteste Platz in der Münchner Innenstadt einmal der Namenspatronin gehört, aus Dankbarkeit, für all das, was sie im Laufe des Jahres alles sehen und ertragen muss.

Graf Stolberg wies uns in seiner Eingangs-Ansprache darauf hin, dass wir gerade in diesen Zeiten, wo Krieg und Terror immer näher kommen, den freudenreiche Rosenkranz beten können, zeigt er uns doch in seinen Geheimnissen, wie Gott im verborgenen wirkt. Wunderbar war dieses Mal auch die Liedauswahl, die vom Magnifikatslied "Den Herren will ich loben" abgesehen, weitgehend aus dem Diözesanteil stammte. Besonders schön war, dass wir zum Schluss "Oh himmlische Frau Königin" singen konnten - eins der schönsten Münchner Marienlieder. Klar, der "Chef" weilt in Rom und dann dürfen wir unsere Lieder singen!! ... ;-)  Große Freude!

Begleitet von den Dombläsern zogen die Dienste aus. Und da ist mir auch noch ein Screenshot von der München-Webcam gelungen. Leider etwas angeschnitten. 

Quelle: Screenshot der München-Webcam "Marienplatz"
Auf dem Marienplatz gibt es zwar kostenloses WLan, aber bis die Webseite sich neu aufgebaut hatte, war schon alles aufgelöst ... und während des Gebetes wollte ich nicht fotografieren....
Aber dafür gibt's ja die Profis und so kann man heute auf der Startseite der Münchner Kirchennachrichten das hier finden.

Schön wars und wir sollten uns fast wünschen, dass das viel öfter stattfinden müsste. 
Aber wir haben ja noch den "Güldenen Rosenkranz", der am 30. Oktober in St. Peter gebetet wird

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.