Montag, 10. November 2014

Zum Frühstück: ein neuer Käse!

Jeder Käsefan kennt sie:
Roquefort, Gorgonzola oder Bavaria Blue ... berühmt und geschätzt durch ihren Blauschimmel, der dem Käse erst die richtige Würze gibt.

Alles zu düster, behauptet da ein deutscher Kardinal, der ja erst kürzlich seine Abneigung gegen alles Dunkle in die Welt hinaus gerufen hat.

"... he said, remarking on the early days of Francis' papacy, "was that the new pope within a short period of time succeeded in brightening up the gloomy atmosphere that had settled like mildew on the church."
Mehr davon gibt's hier klicken

Jetzt versucht er mit einer neuen Käsesorte den Markt zu erobern: Der "Kasper". Die Überkreation mit einem neu entdeckten Schimmelpilz: den, der angeblich seit ihrer Gründung auf der Kirche lag.

Gesehen hat ihn zwar niemand (außer Kasper natürlich), diesen Schimmel. Trotzdem scheint diese Käsemarke dem Kardinal (aber nur ihm) außerordentlich zu schmecken.

Wir können uns denken, wie der schmeckt und empfehlen unseren Lesern, lieber weiterhin zu den bewährten Käsesorten zu greifen.
Kasperkäse wird man nur denen vorsetzen können, die auch noch nicht gemerkt haben, dass der Kaiser nackt ist und die immer noch die schönen Kleider bewundern.

Wir empfehlen zum Frühstück Frischkäse, denn mit Kaspers Schimmelkäse gibt's kein Buon Pranzo!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.