Freitag, 13. Februar 2015

Echte Kerle: der heilige Valentin

Morgen ist Valentinstag

Lang ist's her, da war der Heilige Valentin ein Bischof in Terni. 269 wurde er wegen seines Glaubens hingerichtet - und auch, weil er gegen die Gebote des Kaisers Liebespaare getraut hat....

Und deshalb hat er auch Karriere gemacht in der Kirchenhierarchie. Er wurde zum Schutzpatron der Liebenden aller Coleur und über den Umweg via USA hat er es jetzt auch in Europa zu einem Feiertag mit eigenem Geschenke-Event gebracht.

Leider findet dieses Jahr kein Segens-Großevent in Rom statt, wohl wegen des Konsistoriums.  Paare, die ihre Beziehung segnen lassen wollen, müssen sich also andere Lokalitäten suchen.

Wie wär's denn mal mit Diepoltskirchen? Dort steht eine der bekanntesten St. Valentinskirchen in Bayern, die aber über die Zeit etwas aus der Mode gekommen ist.

Da lohnt sich's doch mal hinzupilgern. Vor allem: erst mal üben, denn es heißt Valentin [Falentin] und nicht Walentin.... Außerdem gehört der Valentin zu den 14 Nothelfern und hilft somit in vielen Lebenslagen.



Dieser Beitrag des Bayerischen Fernsehens erklärt alles um den Tag des heiligen Valentin.

Und auch der Karl ist dabei ... das Bayerische Original, das auch von Papst Benedikt sehr geschätzt wird.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.