Mittwoch, 25. Februar 2015

Novene zum Gebetstag für Papst em. Benedikt am 28.2.2015


SIEBTER TAG
25 Februar

HEILIGER ROSENKRANZ - Glorreiche Geheimnisse

Aus der Predigt des Festes der Heiligen Mutter Gottes (1 Januar 2013)
Wir können uns fragen, was das Fundament ist, der Ursprung , die Wurzel dieses Friedens? Wie können wir den Frieden in uns spüren, trotz der Probleme, der Dunkelheiten, den Ängsten? Die Antwort wird uns gegeben durch die Lesungen der Liturgie von heute. Die biblischen Texte, hauptsächlich der aus dem Lukas Evangelium, der verkündet worden ist, empfehlen uns den inneren Frieden von Maria, der Mutter Jesu zu betrachten. Für Sie erfüllen sich während der Tage wo" Sie Ihren Erst-Geborenen zur Welt bringt" (Lc 2,7), so viele unvorhergesehene Ereignisse, nicht um die Geburt Ihres Sohnes, aber
davor, die ermüdende Reise von Nazareth nach Bethlehem; die Tatsache keinen Platz in der Herberge zu finden, die Suche nach einer Unterkunft in der Nacht; und dann der Gesang der Engel, den unerwarteten Besuch der Hirten. Trotzdem in all diesem, ist Maria nicht beunruhigt, Sie ist nicht aufgeregt. Sie ist nicht verstimmt durch die Ereignisse die Sie übertreffen; Sie fasst nur im Stillen das auf was kommt, Sie behält es in Ihrem Gedächtnis und in Ihrem Herzen, darüber nachdenkend mit Ruhe und Gelassenheit. Es ist der innere Frieden, den wir in der Mitte der Ereignisse haben möchten, manchmal turbulent und verwirrend in der Geschichte, Ereignisse von denen wir oft den Sinn nicht begreifen, die uns verblüffen.

Gebet
Maria Mutter der Kirche und Königin des Friedens, gib dem Emeritierten Papst Benedikt Frieden.
Lass Ihn am Frieden deines Sohnes Teil haben,
den Frieden des Paradieses,

um hier auf Erden damit rechnen zu können. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.