Montag, 15. Juni 2015

Die deutschen Medien und die Kathedrale: Sie steht noch und brennt nicht!

Hauptsache große Kirche ... und schon wird sie von den deutschen Medien zur Kathedrale befördert.

Als heute vormittag Bewohner von Nantes die Bilder vom Feuer in St. Donatien twitterten, sprachen sie von der Basilika:


was man auch im Netz so recherchieren konnte.

Kurze Zeit später waren die Bilder um die Welt und von einigen deutschen Medien wurde die Kirche, weil sie so schön gotisch und imposant aussieht, direkt befördert: Zur Kathedrale von Nantes!
War mal wieder keine Zeit zur Recherche.

Eine brennende Basilika und eine nichtbrennende Kathedrale: sooo schwer zu unterscheiden und dabei stehen sie
doch ein Stück voneinander weg.
Bildquelle: Google Maps mit Ergänzungen von mir!
Wir dürfen uns also freuen: Die Kathedrale (Bischofssitz) von Nantes steht noch - in ihrer ganzen Pracht und Herrlichkeit!

Kathedrale von Nantes Hauptfassade
Nantes: Kathedrale St.Pierre et St.Paul
Bildquelle: Gregor 2806 via wikimediacommons


Sie ist den beiden Aposteln Petrus und Paulus geweiht und wurde 1434  begonnen und erst 1891 geweiht. Köln ist überall!! Auch wenn der Bau nicht 500 Jahre ruhte.

Die Basilika St. Donatien, deren Bilder heute um die Welt gehen ist ein Bauwerk der Neo-Gotik und sieht der Kathedrale an der Fassade sehr ähnlich (wenn man nicht genau hinguckt).

Dass die MSM da nicht genau hingucken: geschenkt, aber wenn katholische Medien das abschreiben und dann auch noch beide Kirchen zu einer vereinen: Peinlich!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.