Mittwoch, 1. Juli 2015

In Bayern gehen die Uhren anders ...

... deshalb ist es uns auch relativ wurscht, was und wie die Preißn von uns denken. Wissen wir ja, dass die dort viel fortschrittlicher sind - und wir sind halt einfach zu dumm, diese ganze Großartigkeit besonders der "Hauptstadt" zu erkennen ....  Ja, guckt nur genau hin: So geht das bei uns und wir freuen uns dran. Wir freuen uns dran, wenn die Glocken läuten und wir freuen uns dran, wenn eine Kirche neue Glocken bekommt. Das ist ein Fest für's ganze Land!



Umso mehr freuen wir uns, wenn wir heute den Beitrag von Roberto de Mattei bei Rorate Caeli lesen.
Hier redet einer Klartext, der die Augen offen gehalten hat und der nicht durch die kunterbunte Welt läuft und das schwarze nicht sieht. Und der vor allem sieht er, wie beides zusammenwirkt.

Wir könnten uns das Gejaule vorstellen, wenn mal einer in Deutschland etwas derartiges offen aussprechen würde.
Wenn einer sagen würde, dass diese ganze Pro- und Gegendemonstriererei völlig unfruchtbar ist, wenn einer sagen würde, dass eine Regierung ohne Gott nichts bewegen und auch nichts verhindern kann, wenn einer sagen würde, dass das christliche Abendland eben nicht nur mit Soldaten sondern auch mit Gebeten und Glauben verteidigt werden muss .... ja, der würde wie immer nicht gehört werden. Deswegen sagen wir auch nix und beten weiter - unter dem festlichen Klang der Glocken.

1 Kommentar:

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.