Sonntag, 18. Oktober 2015

Man könnte sie fast für eine Arche Noah halten ...

... die neue Cathedrale Notre-Dame de Créteil

Und mein Geschmack ist sie nun wirklich nicht, diese neue Kathedrale in einem Vorwort von Paris. Aber als ich heute diesen Artikel in WOn gelesen hatte, rutschte mir doch ein sauberes "Vive la France" raus. Die Französische Kirche - nicht mit staatlichen Geldern und nicht mit Kirchensteuern verwöhnt, wie die deutsche schafft es, Zeichen zu setzen - in diesen Zeiten!



Wir haben ja schon im letzten Jahr den Mut von Kardinal Barbarin, dem Erzbischof von Lyon, bewundert, der mehrfach - und gerade in Zeiten höchster Bedrängnis - in den Irak gereist ist, um den dortigen Christen beizustehen.
Schon da konnte man sehen, dass es der der französischen Kirche nicht um WVGHSF geht, sondern darum, in diesen säkularen, bedrängten Zeiten den Glauben zu leben und zu verkünden. Wieder einmal erweisen sich die Franzosen als Vorbild! Hut ab!

An solch vorbildlichen mutigen Glaubensverkündern hätte sicher auch der heilige Franziskus von Assisi seine Freude gehabt ... hat er doch seinerzeit sogar versucht, den Sultan von Ägypten zu bekehren ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.