Dienstag, 8. Dezember 2015

Aus gegebenem Anlass

Alma Redemptoris Mater





Das war der Abschluss unserer Lichterprozession, die uns durch unsere Stadtpfarrkirche St. Peter zum Mariahilf-Altar führte. Dort sangen wir "Alma Redemptoris Mater", baten die Gottesmutter um ihre Fürbitte und ihren Segen.
Viele blieben noch lange in der Kirche, um der ohne Sünde empfangenen "Patrona Bavariae" für ihren Schutz und ihre Fürbitte zu danken. Es war eine überwältigend schöne Messe mit einer bewegenden Predigt.

Inzwischen dringen Gerüchte durch, dass man dieses Hochfest der Mutter Gottes auf dem Petersplatz in Rom mit einem "Affenzirkus" gefeiert hat, initiiert und gesponsert von Unternehmen, die auch Abtreibungen finanziell unterstützen. Wenigstens hatten die Römer heute früh die Freude, den emeritierten Papst zu sehen. Ansonsten hätte ich jetzt wirklich für sie geweint .... Wenn ich dran denke, dass die Beiboot-Besatzung vor drei Jahren dort war ... wer hätte sich da "Hallo Charly" auf dem Petersplatz vorstellen können ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.