Donnerstag, 31. Dezember 2015

Katholisches zum Jahreswechsel

der Jahreswechsel hat es in sich, dass wir da gerne einen Blick, in das was vor uns liegt, erhaschen möchten, weswegen man sich zu diesem Zwecke, in frühen Zeiten, im Orakeln mittels Bleigießen übte.
Nun so richtig christlich ist es definitiv nicht, in die Zukunft schauen zu wollen, weswegen wir da auch nicht weiter helfen können.
Was aber nicht verkehrt ist, ist sich einmal auf dieser Seite hier umzugucken und sich einen Jahreheiligen zu ziehen.
Die Seite ist gut eingerichtet, man kann das Ergebnis auch ausdrucken, ein bisschen was erklärt wird auch dazu!

Dazu oder extra kann man sich auch, sofern man nicht ganz klassisch, den Staub von der Hausbibel blasen und diese einfach öffnen und lesen will, hier einen Bibelvers zusagen lassen, der einem durch das Jahr begleiten wird .

Und weil wir ja ab und an, über den Tellerrand, zu unseren evangelischen Mitchristen schauen, die haben was ähnliches, die Losungen und da hätten wir, für 2016 die Jahreslosung Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Von daher ein gesegnetes Jahr ein Anno Domini 2016!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.