Freitag, 1. Januar 2016

Zum Neuen Jahr

Zum Neuen Jahr 1945 schrieb Dietrich Bonhoeffer aus dem Gefängnis heraus an seine Mutter das bekannte Gedicht zum Neujahr.
Meistens findet man bei den gesungenen Versionen, dass Teile des Gedichtes unterschlagen werden, daher hier eine komplette Version für unsere Leser und auch uns selber, dass wir nicht vergessen dass Gott mit uns ist,



Interessant zu wissen ist auch, Dietrich Bonhoeffer schrieb das Gedicht, vom Gefängnis aus, an seine geplagte Mutter, die in großer Sorge um ihre Kinder war.
2 Söhne waren inhaftiert, 2 Schwiegersöhne ebenfalls,  ein Sohn war gefallen, eine Tochter mit ihrem jüdischen Mann ins Ausland geflüchtet!
Von daher bekommt das Gedicht nochmal einen anderen Stellenwert, geschrieben aus tiefer Not an die Mutter in ihrer Not.
Wen es interessiert hier ein Einblick  über die Familie Bonhoeffer und ihre Kinder.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.