Montag, 29. Februar 2016

Was der Papst Leo für superwichtig hielt

Ich habe gerade ein bisschen im neuesten Buch von Zander "Zanderfilets" herumgelesen und kann es nur jedem empfehlen. Es geht um Religionsgeschichte quer durch die Jahrtausende.
Unter anderem geht es auch um den von den technischen Entdeckungen begeisterten Papst Leo XIII, der als erster auf die Idee kam, die Energie eines Springbrunnens für die Beleuchtung der päpstlichen Gemächer zu verwenden. Dazu hat er im Jahre des Herrn 1903, vor knienden Technikern über Radio zu seinen Schäfchen in aller Welt gesprochen, dazu hat er keine langen Reden gehalten, sondern das Ave Maria gebetet.



 und weil wir ja alle mittlerweile, was Audioaufnahmen 113 Jahre weiter sind, hier noch eine sehr schöne gesungene Version

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.