Freitag, 11. März 2016

An Ostern sollen wir unser blaues Wunder erleben:

Die Topmeldung des Tages kommt heute von der renommierten katholischen Nachrichtenagentur EOTT.  Wie wir ja alle wissen, sind dort sehr gute Investigativjournalisten engagiert, die jede Neuigkeit, die es über unsere Kirche zu berichten gibt zuerst melden. Und wieder einmal ist es ihnen gelungen, ein absolut sicher gehütetes Geheimnis an die Öffentlichkeit zu bringen.
Der Nebenpapst Johannes XXIV - besser bekannt unter dem Pseudonym Hans Küng hat eine Petition an den Papst gerichtet mit einer aufsehenerregenden Veränderung des Dogmas die Kirche endgültig dem Geist der neuen Zeit anzupassen. Und es steht  zu erwarten, dass der Papst dieser Petition zustimmen wird.

Hans Küng en la UNED 02
Das blaue Wunder.... Möchtegern-Papst Johannes XXIV

Wir wollen unsere Leser nicht wirklich erschrecken, deshalb verlinken wir den Hinweis auf die sensationelle Neuigkeit auch nur. Aber soviel sei vorab verraten: Gott ist nicht tot - denn Hans Küng lebt ja noch.
Hier geht es zum Originalartikel! 

Was der englischsprachige Newsservice allerdings nicht herausfinden konnte, ist, ob es sich beim Inhalt des Glases neben H.K. um Wein handelt, oder ob es doch eher der so beliebte Grappa ist. Ist aber auch egal, denn blau ist blau und wir sagen schon mal
A votre Santé!

1 Kommentar:

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.