Mittwoch, 6. April 2016

Die Frucht der Stille


Die Frucht der Stille ist das Gebet.
Die Frucht des Gebetes ist der Glaube.
Die Frucht des Glaubens ist die Liebe.
Die Frucht der Liebe ist das Dienen.
Die Frucht des Dienens ist der Friede.

das ist ein bekanntes Wort der Mutter Theresa,



 und ich denke es hat was, es spricht einem an, auch und wenn man, beim drüber nachdenken, erschrickt., weil man selber, also ich,  naja schon mit dem Anfang, der Stille so meine Schwierigkeiten habe.
Also wenn alles ganz laut ist,. sehne ich mich schon nach Stille, Ruhe und Frieden, habe ich den, empfinde ich es als langweilig,
Ich nehme an, es geht hier den Menschen wie den Leuten.

Ich glaube,  wenn wir das wirklich glauben und tun würden, wäre vieles einfacher, aber so bleibt, wir müssen uns weiter mühen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.