Montag, 9. Mai 2016

Ja wo isser denn? Abgetaucht!

Wir erinnern uns:
der weltberühmte britische Atheist Richard Dawkins startete vor ein paar Jahren eine atheistische Buskampagne, die weltweit Nachahmer fand, u.a. auch in Deutschland:

Ariane Sherine and Richard Dawkins at the Atheist Bus Campaign launch
Das waren noch Zeiten: Mr. Dawkins als furchtloser Kämpfer für seinen Atheismus
Bildquelle Zoe Margolis via Wikimedia commons




















Todesmutig hat er sich damals nicht schrecken lassen und trotzte den Inquisitoren, Hexenverbrennern und sonstigen bösen Kirchenvertretern. Er ließ Busse durch London fahren, die seine Weltanaschauung in die Welt hinaus posaunten - und sich dabei auch noch von ihm fotografieren.
Auch seine Aktion "Protest the Pope", die ihren Höhepunkt in einer Verhaftung von Papst Benedikt finden sollte, ist uns allen noch in negativer Erinnerung....

Doch nun hört man nichts von ihm. Kein "Protest the Islam" weit und breit. Und wir fragen uns, was wohl dazu geführt hat, dass der Atheistenführer plötzlich gar so still geworden ist. Wir warten ....




Da hat ihn dann wohl doch der Mut verlassen ... er will ja sicher nicht zum ersten atheistischen Märtyerer werden ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.