Samstag, 10. Dezember 2016

Fundstück darüber dass man das eine tun, aber das andere nicht lassen soll

Bei Sword of Peter habe ich diese Karikatur gefunden, die wir, mit der freundlichen Genehmigung des Zeichners, hiermit veröffentlichen.




Hier die Übersetzung


das Häschen sagt: "Ich gab heute mein Lunchpaket  den Armen, Bischof!"
Der Bischof sagt: " Das ist eine gute Sache kleines Häschen... Aber denk immer daran, die erste Stelle den spirituellen Dingen einzuräumen.... Die wahrhaft Armen sind die, die Christus nicht kennen... Die wahrhaft Nackten sind die, die nicht bekleidet sind mit den Sakramenten.. und die wahrhaft Hungrigen sind die, die  Christus, die heilige Eucharistie nicht empfangen.


Ich finde es hat was, und auch wenn man es nicht gerne hören will,. aber es bleibt, Was nutzt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, aber Schaden nimmt an seiner Seele?!?

Davon mal abgesehen ist es einfach ein süßes Bild!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.