Montag, 25. Dezember 2017

Orbi et urbi - Weihnachten 2012

Es geb einmal eine Zeit, als die Kirche unseres Herrn einfach nur Glauben verkündet hat.
Das erfreute die Menschen, denn sie vernahmen die Wahrheiten Gottes und der Stellvertreter Christi verkündete den Glauben.
Er instrumentalisierte nicht und brauchte den Gläubigen keinen Politik in ihre weihnachtlichen Herzen.
Und wenn man diese Bilder vom Orbi et urbi Segen vom Dezember 2012 in Rom sieht, erkannte man die Sehnsucht der Menschen nach Gott und nach einem Weihnachten, die sie tief in sich tragen - egal, was man ihnen heute als Glauben verkaufen will.



Mi diesen wunderbaren Bildern grüßen wir unseren Papa emerito Benedikt XVI und wünschen ihm ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.