Montag, 5. Februar 2018

Fundstück: "Wir sind zwar katholisch, aber wir sind ja nicht so"

Da hat er recht der Father Longenecker.  Er beschreibt in seinem kurzen Beitrag sehr gut, was derzeit das einzige Problem vieler unserer Kirchenführer ist - besonders, das der deutschen Kirchenführung:

Anlässlich seines 10 jährigen Jubiläums als Erzbischof von München und Freising hat Kardinal Marx dem BR ein Interview gegeben.... und ist voll in die Falle getappt.
(Tipp: hören, denn der Text unten drunter ist bereits nicht mehr authentisch).

"Er machte es wie der Papst", schreibt Father Longenecker in seinem Beitrag, "er sagte eigentlich nichts direktes zum Thema und beantwortete fast alle Fragen, indem er sich um die Antworten drückt und herumlaviert, bzw. es direkt an die untere Ebene verweist. Bloß niemandem weh tun, denn das ist dem "modernen Menschen" offensichtlich nicht mehr zuzumuten."
Und genau diese Strategie hat ihm jetzt einen kräftigen Shitstorm eingebracht.

Wie einfach wäre es doch gewesen, die Fragen mit dem Hinweis auf die Lehre der Kirche und den Katechismus zu beantworten. "Euer Ja sei ein Ja und Euer Nein ein Nein" - die Lehre Jesu hätte ihm hier besonders gut zu Gesicht gestanden. Und es hätte bestimmt keinen Aufstand in der katholischen Welt gegeben, der sich auch in meinen twitter-Kontakten dahingehend äußerte, wir armen Bayern seien doch zu bedauern, ob dieses Kardinals .... Ich habe den Herrn dann allerdings darauf hingewiesen, dass wir immer noch selbst denken und weiterhin katholisch bleiben.

Man weiß nicht mehr, ob man lachen oder weinen soll!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.