Mittwoch, 20. Juni 2018

Bibellesen, Bergpredigt weitergelesen

Heute habe ich was gesucht und fand folgende Passage.

24. Doch wehe euch, ihr Reichen,23 denn ihr habt euern Trost!24 [JSir 31,7, Amos 6,1]
25. Wehe euch, die ihr gesättiget seid;25 denn ihr werdet hungern!26 Wehe euch, die ihr jetzt lachet;27 denn ihr werdet trauern und weinen! [Jes 65,13]
26. Wehe, wenn euch die Menschen lobpreisen! Denn ihre Väter haben ebenso an den falschen Propheten getan.28



Ich erinnere mich dass der hiesige Pfarrer R.I.P, es mal wagte übern den letzten Satz zu predigen.
Auf jeden Fall standen nach der Messe all die, die der Ansicht waren, dass die Kirche doch danach trachten sollte, etwas moderner zu sein, damit die Leute besser von ihr reden täten,  zusammen und regten sich tierisch über die Passage auf, Seltsamerweise nicht über die Predigt, sondern über die Bibelstelle.

Manche Stellen in der Schrift sind wirklich harten Tobak.

die obige Stelle ist, wie der geneigte Bibelleser weiß, die Fortführung der Bergpredigt, deren Seligpreisungen und Forderungen in früheren Zeiten als Ideal, unerreichbar, das Menschliche übersteigend..., gesehen wurden.
Heute wird leider, und das von Leuten, deren einziges Anliegen zu sein scheint, dass man gut von der Kirche redet und alle Leuten einem loben, als das gesehen, was man hinkriegen muss, wenn man Christ ist.

Naja, vielleicht sollte man die Welt einfach sich selber überlassen und mehr Bibel lesen? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.