Mittwoch, 31. Oktober 2018

Eine gute Nachricht, Freispruch für Asia Bibi

Um nicht zu viele Wort zu verlieren sei hier noch einmal  mitgeteilt, dass das Oberste Gericht in Pakistan die wegen des Vorwurfes der Blasphemie zum Tode verurteilte Asia Bibi freigesprochen hat.
Ich finde diese Entscheidung der pakistanischen Richter sehr, sehr mutig, gerade angesichts einer sich scheinbar weltweit auszubreitenden Stimmung die nichts mehr von allgemeinen, und damit übergeordneten Rechtsgrundsätzen hält, sondern nach dem Augenschein urteilt, 

Quelle hier; Katholisch.de  und Vaticannews

Schön und gut finde ich an dem Urteil, dass das Gericht sich nicht von den Drohungen hat einschüchtern lassen und auch darauf bestanden hat, dass es auf die Zeugenaussagen und nicht auf die öffentliche Meinung ankommt.

Ich weiß gar nicht wie ich sagen soll, aber Asia Bibi ist eine einfache, geplagte Frau Mutter von 5 Kindern, Tagelöhnerin, die, so scheint es zu sein, Opfer einer unerquicklicher Streiterei zweier armer Familien  wurde.
Und sie hat ihren Glauben mutiger verteidigt als viele hochgebildete studierte gutsituierte Frauen hierzulande.
Wir wollen dennoch für die Familie beten, das gehört sich so unter Christen, das man füreinander betet.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.