Mittwoch, 3. Oktober 2018

Zur Eröffnung der Jugendsynode

Die waren schon immer so



Ein Moment zum Besuch von Johannes Paul II in München:

Die Berufsjugendlichen im BDKJ stellen ihre Forderungen... Genial ist auf jeden Fall die Reaktion des Heiligen Johannes Paul II ...

Die Kirche hat bisher die Fragen immer noch nicht beantwortet - worüber man in der Presse auch des öfteren Mal gejammert hat.
WeltOnline z.B. wartet immer noch darauf, dass die Kirche endlich "Anything Goes" verkündet.

Und die SZ konnte es 2006  immer noch nicht fassen, dass die Kirche nicht auf solche Leute reagiert.

Ich stelle fest, dass es damals noch keine Luftwürste gab und für T-Shirts mit feministischen Aufschriften war es wohl zu kalt Mitte November.
Aber vielleicht wollten die einfach nur auf Plastikmüll verzichten damals ...

Auch diesmal wird die Synode keine Fragen beantworten, die schon längst beantwortet sind.

"Christus gestern - Christus heute - Christus in Ewigkeit".

Und Papst Franziskus lässt ja jetzt schon zum heiligen Erzengel Michael beten, damit der das bestätigt und die Lehre der Kirche weiterhin verteidigt. Gut so!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.