Freitag, 19. April 2019

Und nun ist unser Jubel in Klagen verwandelt

Wenn es eine göttliche Vorsehung gibt und es gibt sie, so fallen auch Daten (hier im Sinne des Plurals von Datum) sicher darunter.
So erinnern wir uns heute, voller Wehmut, an den 19. April 2005 wo mich die Meldung: Habemus Papam Cardinale Josef Ratzinger, so erfreute, dass ich das Gefühl hatte zu schweben.

Heute nun, zwei mal 7 Jahre später, fällt mir nur das zum heutigen Karfreitag passende Zitat aus dem Jakobusbrief ein, dass unser Lachen sich verkehre in Weinen und unsere Freude in Traurigkeit.
Symptomatisch für die Krise unserer Kirche ist,. dass immer und überall solcherlei Bibelstellen unterschlagen werden und wenn es die Liturgiereform, doch das eine oder andere "Drohbotschaftszitat" übersehen hat,. so wird jeder Prediger sich bemühen der schon nicht mehr  staunenden Gemeinde zu erklären, dass die  entsprechenden Stelle auf gar keinen Fall ernst zu nehmen sei.

Dennoch, oder gerade deshalb  zur Erinnerung hier das Video vom 19. April 2005


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.