Donnerstag, 29. August 2019

Kinder sind schlecht fürs Geschäft, sagen die Firmen

Die Bloggerkollegin von katholisch?logisch  hat sich hier der Erklärung führender US amerikanischer Firmen pro Abtreibung angenommen.
Jep kann man da nur sagen, genauso ist es, wer Kinder hat, der muss entweder sowas von dermaßen steinreich sein, dass er zu den Kreisen gehört, wo man schon immer und ewig sich Personal leistete das sich um die lieben Kleinen kümmert, oder sich eben damit abfinden, dass er wirtschaftlich abgehängt ist.
Es steht auch so drin, "wir stellen uns einer Politik entgegen, [die Abtreibung verbieten will] und damit die Möglichkeit zu vollem Erfolg am Arbeitsplatz verhindert."



Ja dann, wir leben also alle, um zu arbeiten, Arbeit macht das Leben süß, süß wie Maschinenöl und da wir demnächst eh die Formel fürs ewige Leben hier auf dieser Erde gefunden haben werden, brauchen wir auch keinen Nachwuchs, so scheint das Credo allüberall zu sein.

Das ganz schlimme an der Sache ist, es ist wirklich so, der, der Kinder hat, der ist gebunden, der braucht entweder wirklich fitte engagierte Großeltern, oder einen superflexibeln Beruf, inklusive ebensolchen Partner und/oder  einen total entgegenkommenden Arbeitgeber inklusive ebensolcher Kollegen, die bei der Gestaltung der Arbeitszeiten, und der Urlaubszeiten bereit sind, dem Menschen mit Kindern den Vortritt zu lassen, einzuspringen wenn der Kollege mal wieder nicht kann, weil das Kind krank ist usw.

Na gut könnte man sagen, so ist es halt.
Aber die Frage ist, ob es so wie es ist, richtig ist?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.