Montag, 4. Juli 2016

Strafantrag im Vatileaks II-Prozess


Wie man aus dem Vatican erfährt, hat der Staatsanwalt des Vaticanischen Gerichts für
Francesca Chaouqui als Initiatorin und Mitverschwörerin eine Haftstrafe von 3 Jahren und 9 Monaten und für Msgr. Lucio Vallejo Balda, als Motor der Verschwörung eine Haftstrafe von 3 Jahren und 1 Monat, für den Journalisten Gianluigi Nuzzi 1 Jahr Gefängnis ( was angesichts seiner Rolle im Vatileaks-I -Skandal nicht ungerechtfertigt erscheint). Man darf auf den kollektiven Aufschrei der Medienkollegen gespannt sein, die sicher eimerweise bittere Krokodilstränen vergießen und zu internationalen Protestdemos aufrufen werden....


         

Quelle: romereports

1 Kommentar:

  1. Und wenn sie 10 Jahre aufgebrummt bekäme (was verdient wäre), der Papst würde sie nach gefühlten zweieinhalb Tagen sowieso begnadigen. Das machen die Päpste immer so, siehe Benedikt mit dem verbrecherischen Kammerdiener.

    AntwortenLöschen