Dienstag, 22. November 2016

Kardinal Sarah hat catholic culture für L´Homme Nouveau ein Interview gegeben . Hier geht´s zum Original:  klicken

"Kardinal Sarah: Papst kann das göttliche Gesetz über die Ehe nicht ändern"

"Nicht einmal der Römische Pontifex kann die Lehre der Kirche zur Ehe verändern " sagte Kardinal Robert Sarah zu seinem Interviewer.
In einem Gespräch mit der französischen katholischen Zeitung "L´ Homme Nouveau" hat Kardinal Sarah auf Fragen zu "Gott oder nichts" geantwortet. Er sprach die Frage an, ob Papst Franziskus den wiederverheirateten Geschiedenen erlauben sollte, die Eucharistie zu empfangen und sagte:
"Die gesamte Kirche hat immer daran festgehalten, daß man die Kommunion nicht ím Wissen schwerer Sünde empfangen kann, ein Prinzip, an das Johannes Paul II in seiner Enzyklika "Ecclesia de Eucharistia" als definitiv erinnert hat. 
Kardinal Sarah schloss: "Nicht einmal der Papst kann von so einem göttlichen Gesetz dispensieren"

In dem Interview drückte Kardinal Sarah - der Präfekt der Liturgie-Kongregation. seine Sorge über den Grad der Verwirrung- sogar unter Bischöfen aus- was die Lehre der Kirche angeht.
Er sagte:
"Ich kann und will mir als Grund für diese Verwirrung nichts anderes vorstellen, als die unzureichende Ausbildung meiner Mitbrüder. Und soweit ich für die Disziplin der Sakramente, in der gesamten Lateinischen Kirche zuständig bin, verpflichtet mich mein Gewissen dazu, daran zu erinnern, daß Christus den Originalplan des Schöpfers für eine monogame, unauflösliche Ehe zum Guten der Gatten als auch für das Aufziehen und Erziehen von Kindern, wieder eingesetzt hat."

Quelle: catholicculture


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen