Donnerstag, 11. Januar 2018

Fr. Hunwicke macht einen kleiner Exkurs in die englische Geschichte....

und der wird vor allem bayrischen Patrioten erfreuen oder vielleicht nostalgisch stimmen... und die anderen erfreut er mit seinen Plaudereien aus der so hochrenommierten Universität Oxford und einiger ihrer ebenso renommierten Colleges. Und wir Bewohner des Kontinents können mit Sicherheit sagen, daß es sowas wohl nur auf der Insel gegen kann.
Hier geht´s zum Original:  klicken . Es lebe der König....

                                            "VIVAT REX"

Heute ein bißchen mehr über Professor Geach, Balliol College, hervorragender katholischer Philsosoph und Ehemann der ebenso hervirragenden Elizabeth Anscombe.
Leser werden sich daran erinnern, daß 1937 eine Zeit war als die Abdankungskrise die Institution Monarchie unter erheblichen Druck gebracht hatte und ein charismatischer und populär moderner (soll heißen pro-Nazi) König durch seinen jüngeren Bruder ersetzt worden war, dessen beunruhigender Mangel an Glamour nur vom Mut und der Entschlossenheit übertroffen wurde, die er in der ungewollten Rolle des Königs während eines schwierigen Krieges zeigen würde.....eine verdammt enge Sache. Aber 1937 warteten die Tugenden von "Stuttering Bertie"  noch auf ihre künftige Darbietung.

"Fünfzig Oxforder Studenten meisterten einen verlorenen Fall, als sie im Januar 1931 Rupprecht, Kronprinz von Bayern, als Nachkommen der Stuarts zum legitimen Thronerben Britanniens proklamierten."

Die Proklamation wurde am Gedenktag der Märtyrer verlesen. Die Studenten haben nicht einmal den Namen des neuen Königs zum Stuart´schen Rupert anglisiert, der Mitglied des St. Johns´s College war und die deutschen Truppen an der Westfront gegen Britannien führte....
Die Proklamation verhöhnte das Haus von Windsor, weil es versäumt hatte, "die Würde der Krone und die Freiheit des Volkes zu verteidigen."
Die Zeremonie dauerte nur wenige Minuten. "Die Studenten -die Weiße Rose der legitimistischen Clique im Knopfloch-, ließen einen Hochruf ertönen, Mr. Peter Geach, 21-jähriger Student am Balliol-College, der die Proklamation verkündet hatte...betonte die Loyalität von Balliol. "Es gibt viele in Oxford" sagte er, "die für die Stuarts kämpfen würden" ....und er sagte, daß die Jakobiter nicht an den Krönungsfeierlichkeiten teilnehmen würden..."

Eine andere Zeitung fügte dieser Information hinzu, daß wenn der frühere Prinz Ruprecht von Bayern König von England werden sollte, die einzige Belohnung, um die Peter Geach zu bitten gedachte, "das Recht war, ein ruhiges akademisches Leben zu führen" ....
Geach, der seine Studentenrobe trug, als er die Proklamation machte, schaut weiterhin durch die Gläser seiner Hornbrille  auf die lateinischen und griechischen Wälzer, über die er in diesem Frühjahr geprüft werden würde [Ehrenmoderation in Humanistischen Wissenschaften- auch Mods genannt] .. mager für seine Größe, kommt Geach aus Cardiff, Wales und ist cornischer Herkunft...."
Über diesem Bericht steht ein Foto von Geach, der seine Studentenkappe schwenkt."

Fortsetzung folgt.....

Quelle: liturgicalnotes, Fr. J.Hunwicke





 




  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen