Dienstag, 9. März 2021

Ist auch die Kirchenhierarchie auf dem Weg von Gott zum Ökologismus?

Marco Tosatti veröffentlicht bei Stilum Curiae Ettore Gotti Tedeschis Rezension von "Da Dio al Bio", dem Buch, in dem sich Guido Vignelli mit dem Ambientalismus und umwelts-und gesundheitspolitischen Totalitarismus  befaßt. 
Hier geht´s zum Original: klicken

"ETTORE GOTTI TEDESCHI KOMMENTIERT "VON GOTT ZU BIO" ("DA DIO AL BIO") VON GUIDO VIGNELLI 

Liebe Stilumcurialisten, Professor Ettore Gotti Tedeschi hat uns diese Rezension des jüngsten Werkes vin Guido Vignelli "Da Dio al Bio" geschickt, die uns sehr interessant erscheint und die wir allen als Lektüre empfehlen. 

§§§

Ich kommentiere das Buch von Guido Vignelli "Da Dio al Bio" (Ed. Mansiero del Miro 2020) und lade zu seiner Lektüre ein. 
Von Ettore Tedeschi 

"Guido Vignelli ist ein Intellektueller, ein Gelehrter des Katholischen Denkens, vielleicht zu wenig bekannt, weil er zurückhaltend und diskret ist, um bekannt und promotet zu werden.

In diesem, seinem letzten Buch "Da Dio al Bio" bietet er eine interessante Formulierung des Umweltprojektes an, intelligent gelesen und verstanden von einem gelehrten Katholiken, dem es gelingt komplexe Phänomene zu durchdringen und die "Realität" und die Risiken zu erklären. 

In diesem Fall -indem Vignelli vom Ambientalismus spricht,- sind die Risiken, die Vignelli erkennt, die eines ökologistisch-gesundheitspolitischen Totalitarismus, der die Kirchenhierarchie dazu bringen könnte, sich beim Verständnis des Phänomens zu irren und eine pastorale Interpretation zu liefern, die man als agnostisch bezeichnen könnte- wie der Titel erklärt -die von der religiösen, auf Gott zentrierten Doktrin zu einer auf die Erde zentrierte übergeht,. 

Und die deshalb die Logik des Reset in Glaubensdingen akzeptiert. 

Das könnte, erklärt der Autor, passieren, wenn die heidnische Religiosität und das, was modern sit, sakralisiert wird. Vignelli erinenrt an eine Behauptung Hegels; "Ich sehe eine Epoche vorher, in der alles aufgelöst wird, um etwas Neues zu errichten,"

Eine sehr beunruhigende Prognise; wird sie zufällig Realität? 

Die Punkte, die meiner Meinung nach das Buch von Vignelli besonders interessant machen, daß sie die Lektüre lohnen, sind folgende:

- Wie und wsarum es zum Ambientalismus kam- besonders zu einer Art ökologischen Religion, sowei zu einem Umwelt-Humanismus und sogar Tier-Humanismus, in dem der Mensch die Vernunft verläßt und Gefahr läuft immer mehr auf Basis von Instinkten zu handeln (wie der Psychiater Vittorino Andreoli so richtig gefühlt hat).

- Wie wir zu den politischen Konsequenzen von Ambientalismus und Biodiversität gekommen sind, die auf dem berühmten, angekündigten und  so erhofften Egalitarismus basieren.

-Wie der apokalyptische und ökologistische Alarmismus von den Medien konzipiert und benutzt wurde. Das analysiert Vignelli und stellt dem das wirkliche Umweltproblem entgegen.

-Wie man in diesem Sinn sowohl die Enzyklika Laudato Si´ als auch die Amazonas-Synode zu analysieren und verstehen, versuchen kann.

- Er beschließt  das Buch mit den Gesundheitsrisiken durch Covid, und erklärt, wie sie real werden können, um das ökologische Projekt durchzuführen.

Am Ende des Buches muss man anerkennen, dass Science-Fiction-Autoren und nicht Wissenschaftler selbst in der Vergangenheit die realistischsten Prognosefähigkeiten hatten.

Ich schlage vor, es zu lesen.

Ettore Gotti Tedeschi
Quelle: M.Tosatti, Stilum Curiae, E.G.Tedeschi 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.