Samstag, 18. Februar 2017

Es muss Klarheit geschaffen werden....

Bruno Volpe hat für lafedequotidiana Riccardo Cascioli, den Chefredakteur von La Nuova Bussola Quotidiana, zur aktuellen Lage in der Kirche- nach Amoris Laetitia- interviewt.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"RICCARDO CASCIOLI:  ES MUSS KLARHEIT ÜBER AMORIS LAETITIA GESCHAFFEN WERDEN"
"Im italienischen Katholischen Informationspanorama verdienen sicher zwei websites, die durch Geradlinigkeit und Kompetenz charakterisiert werden, Aufmerksamkeit. Ihre Glaubwürdigkeit entsteht sicher durch ihre Mitarbeiter aber vor allem durch die Arbeit des aktuellen Direktors Riccardo Cascioli.  La Fede Quoditiana hat ihn interviewt.                        

Frage:
"Cascioli, was charakterisiert Ihre Arbeit?"

Antwort:
"Wir haben kein Wunderrezept oder Geheimnisse. Wir arbeiten mit Nachdruck daran, die Realität dem Weg des Glaubens folgend und vom Glauben ausgehend zu beurteilen. Offenichtlich haben wir unsere Stärken und Schwächen, aber wir versuchen mit maximaler Objektivität und Rigorosität vor allem anderen auf die Fakten zu schauen."

Frage:




Quelle: lafedellaquotidiana, Bruno Volpi, Michele M. Ippolito

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen