Montag, 26. April 2021

Fundstück

Domradio und KNA geben wieder, wie Manfred Lütz das Kölner Gercke-Gutachten kritisiert und bewertet. Hier geht´s zum Original:  klicken   
Unter dem Titel:

"STAATLICHE UNTERSUCHUNG GEFORDERT" 

beginnt der Artikel so- ZITAT

"Nachdem der Betroffenenbeirat der katholischen Deutschen Bischofskonferenz am Kölner Gutachten die fehlende moralische Bewertung angemahnt hatte, hat nun auch der Psychiater und katholische Theologe Manfred Lütz deutliche Kritik geübt.
Zwar sei das Gutachten des Strafrechtlers Björn Gercke über den Umgang mit Fällen sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln "juristisch solide gearbeitet", leide aber "an den ja durchaus beabsichtigten und auch angekündigten medialen Knalleffekten", sagte Professor Lütz am Montag der "Kölnischen 
Rundschau".
Insbesondere kritisierte der frühere Chefarzt des Kölner Alexianer-Krankenhauses die Bewertung des heutigen Hamburger Erzbischofs Stefan Heße, den er "als den fähigsten Personalchef des Erzbistums" erlebt habe und der "vor allem viel Empathie für die Opfer zeigte". Die Vorwürfe gegen ihn seien "substanzlos".

Quelle: domradio de., KNA

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.