Donnerstag, 5. November 2020

Fr. Hunwicke spricht....

bei liturgicalnotes heute über einen von ihm selbst geprägten Begriff für das aktuelle Pontifikat. 
Hier geht´s zum Original:  klicken

"ULTRASUPERHYPERUEBERPAPALISMUS" 

Am 4. November ein guter Text bei Fr. Zed über den jüngsten imperialen Griff zur Macht im Vatican, der die Autorität der Diözesan-Bischöfe weiter beschneidet. 

Die Säkularen Medien interessieren sich nicht für Details, Sie werden - kretinhaft- weiter unter dem Eindruck stehen, daß PF "liberal" ist und dem "II. Vaticanum folgt".

Wo hat PF die Subsidiarität in den Vaticanischen Gärten begraben? In der Nähe des Pachamama-Baumes? 

Wir brauchen einen neuen Ausdruck.- auf Basis des Griechischen- eine "-archie" oder eine "-okratie"- für die Herrschaft der "bullies",  um dieses immer gruseligere Pontifikat zu benennen. 

Inzwischen können die FFI beantragen, ins Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden- als die Religiöse Institution, die am längsten unter "besonderer Behandlung " steht. 

Quelle. liturgicalnotes, Fr. J. Hunwicke

  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.