Sonntag, 10. Januar 2021

Der Papst im Labyrinth seines Pontifikates

Matteo Matzuzzi kommentiert für il foglio den Stand der Dinge im aktuellen Pontifikat. 

Hier geht´s zum Original:  klicken

"DER PAPST IN SEINEM LABYRINTH" 

"Das Paradoxon eines Pontifikates, das aus dem Mythos der Kollegialität geboren wurde. Nie zuvor hat Franziskus so als absoluter Herrscher agiert- wie jetzt- zwischen Säuberung und Revolutionen:

2013 hat er die doktrinale Autonomie für die Ortskirchen ausgerufen. Das Resultat? Der Aufstand der deutschen Bischöfe und das Chaos bei den amerikanischen. 

Wer weiß. ob -als er den Brief an das Volk Gottes, das in Deutschland auf dem Weg ist, vorbereitete und dann Ende Juni 2019 veröffentlichte. der Papst über den Punkt 32 des wichtigsten Dokumentes seines Pontifikates der apostolischen Exortation "Evangelii gaudium" nachgedacht hat, das Programm. die Marschtabelle, der Kompass, an denen er sich orientierte und immer noch orientiert. Bergoglio hatte sich in diesem Schlüsselpunkt des Textes entschieden, zu sagen, daß eine "Bekehrung des Papsttums" unter Einbeziehung der nationalen Bischofskonferenzen endlich begonnen werden müsse, damit sie  einen "vielfältigen und fruchtbaren Beitrag leisten können, damit das Gefühl der Kollegialität konkret umgesetzt wird." Der Papst schrieb, es sei notwendig sie zum "Gegenstand konkreter Attribute -einschließlich einiger authentischer Lehrbefugnisse zu machen, weil eine übermäßige Zentralisierung das Leben der Kirche und ihre missionarische Dynamik erschwert anstatt ihr zu helfen." 

Quelle: M. Matzuzzi, il foglio

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.