Mittwoch, 28. April 2021

Kardinal Sarah twittert...

Kardinal Robert Sarah hat in seinem Twitter-Account eine Botschaft anläßlich seines Besuchs am 24. April 2021 beim Papa emeritus veröffentlicht. 

Hier der Bericht des Kardinals:

"Gott im Zentrum unseres Lebens

Am vergangenen Samstag, 24.April 2021, hatte ich die Freude, in Privataudienz von Seiner Heiligkeit Benedikt XVI, dem Papa emeritus, empfangen zu werden. 
Die Begegnung fand in einer würdigen, heiteren, brüderlichen Atmosphäre statt - mit dem Austausch schöner gemeinsamer Erinnerungen. Ich habe meine Gefühle eines treuen Sohnes, Zuneigung und Dankbarkeit zum Hl. Vater Benedikt XVI ausgedrückt - für das sichere, reiche und solide Lehramt, auf das wir uns in unserem Dienst stützen konnten, im Dienst an Christus und dem Mysterium Gottes, als Hirten des Seelenheils, im Dienst der Hl. Kirche, unserer Mutter. 
Bei dieser Gelegenheit habe ich dem Hl. Vater, Benedikt XVI,  meine besten Wünsche zu seinem kürzlichen Geburtstag präsentiert und mich zum Botschafter so vieler Brüder und Schwestern gemacht, die - nicht nur in Afrika sondern in allen Teilen der Welt - im Gebet verbunden - ihm ihre besten Wünsche, gute Gesundheit, langes Leben in Gelassenheit und spiritueller Freude wünschen wollen. Der Segen unseres emeritierten Papstes Benedikt XVI hat diesen Augenblick von besonderen Emotionen, und spiritueller Gnade beschlossen. 

Daß Gott jetzt und für immer gesegnet sei.

   





 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.