Freitag, 8. November 2019

Pater Hugo V. Romero rechtfertigt die Verbrennung der Pachamama- Figuren

Das hat er Bree A.Dail  gegenüber in einem Interview für LifeSiteNews erklärt.
Hier geht´s zum Original: klicken

"EXKLUSIV: KATHOLISCHER PRIESTER VERTEIDIGT DAS VERBRENNEN DER PACHAMAMA ALS MIT DEM GESETZT GOTTES VEREINBAR"
"Ein katholischer Priester der Erzdiözese Mexico City, dessen am Wochenende gepostetes Video hohe Wellen schlug, auf dem zu sehen ist, wie er heidnische Pachamama-Statuen in effigie zur Sühne der Sünde der Idolatrie bei der Amazonas-Synode verbrannte, verteidigt seine Aktion und sagt, sie falle unter das Gesetz Gottes.

Fr. Hugo Valdemar Romero. der frühere Sprecher der Erzdiözese von Mexico City sagte in einem Exklusiv-Interview mit LifeSiteNews (s.u.) daß er seine Gemeinde bei den Sühne-Gebeten anzuführen, indem er Pachamama in effigie verbrannte, wegen des Skandals und der Schmerzen, die durch die ernsten idolatrischen Handlungen während der Amazonas-Synode mit Amazonischen Götzen im Vatican verursacht wurden.

Viele sehr verletzte und wütende Gläubige haben mich angesehen und uns (den Klerus) gebeten, etwas zu tun, um unsere Ablehnung der Idolatrie zu zeigen und Gott um Verzeihung für die vielen Sakrilege und Profanierungen zu bitten und so entschloss ich mich zu dieser Handlung der Wiedergutmachung. 

Auf die Frage, ob es Vergeltungsmaßnahmen von Mitgliedern der Hierarchie wegen der Verbrennung der Pachamama-Figuren gegen ihn gegeben habe erhalten habe, antwortete Pater Dr. Valdemar Romero, daß es die bisher nicht gegeben habe, er aber bereit sei, "mich für meine Handlungen zu 
verantworten" „Ich habe noch keinerlei Beurteilung erhalten und bin natürlich bereit, mich für meine Handlungen zu verantworten. Diese Handlungen liegen jedoch nicht außerhalb des Gesetzes Gottes oder des kanonischen Gesetzes. Ich habe keine Angst, weil ich mich von Gott und besonders von Unserer Lieben Frau von Guadalupe beschützt fühle - ich werde Ihre Ehre immer verteidigen. 

Der Priester stellt das Götzenbild Pachamama der Jungfrau Maria unter dem Titel "Unsere Liebe Frau von Guadalupe" gegenüber, die Juan Diego 1531 auf dem Tepeyac-Hügel in Mexiko erschien.

"Ich sprach mit einem Exorzisten aus Mexiko-City, der mir erzählte, daß die Figur des Pachamama eine Parodie der Jungfrau von Guadalupe war", erklärte Pater Valdemar Romero.




Unsere Liebe Frau, Santa Maria de Guadalupe, erscheint in ihrem heiligen Bild als schwangere Frau. Sie kam, um Jesus, das Licht der Welt und den einzigen wahren Gott, den einzigen Zweck unseres Lebens, zur Welt zu bringen. Sie kam als die Frau der Apokalypse, die mit der Sonne und dem Mond zu ihren Füßen bekleidet war “, sagte er.

„Im Gegensatz dazu wird diese Pachamama eine rote Kreatur gebären, einen bunten Dämon, und diese Kreatur ist nichts weniger als eine "neue Kirche ". Diese "Kirche" wurde von der gerade zu Ende gegangenen Synode geboren - diese sogenannte "Kirche mit amazonischem Gesicht", die vorgibt, orthodoxe Riten zu haben, aber die Idee von weiblichen Diakonen und verheirateten Priestern fördert, die der katholischen Doktrin und der Tradition der (römischen) Kirche widerspricht."

Fr. Hugo Valdemar Romero übergab LifeSiteNews die Gebete (siehe unten), bei denen er die Gemeinde anleitete, um die Verehrung von Pachamama in Rom während der Amazonas-Synode zu entsühnen.

Hier folgt das vollständige Interview:

LSN: Was hat Sie zu dazu bewogen Ihre Gemeinde in Sühne-Gebeten anzuleiten und dann die Pachamam in effigie zu verbrennen? 

Fr. Hugo V. Romero: Der Skandal und der Schmerz, der durch die schwerwiegenden idolatrischen Handlungen, die im Vatican mit amazonischen Götzen während der Amazonas-Synode ausgeführt wurden. Viele sehr verletzte und wütende Gläubige haben mich angesehen und uns (den Klerus) gebeten, etwas zu tun, um unsere Mißbilligung der Idolatrie zu zeigen und Gott um Verzeihung für so viele Sakrilegien und Profanationen zu bitten, deshalb habe ich diese Wiedergutmachungsaktionen beschlossen.

Haben Sie mit Exorzisten in Latein-Amerika gesprochen und glauben Sie, daß es bei diesen Ritualen dämonischen Einfluss gab? 

Ja, ich habe mit einem Exorzisten in Mexico City gesprochen, der mir sagte, daß die Figur der Pachamama eine Parodie Unserer Lieben Frau, der Hl. Maria von Guadalupe -in ihrem heiligen Bild als schwangere Frau ist. Sie hat Jesus, Licht der Welt, geboren, den einzigen wahren Gott, unser einziges Lebensziel. Sie kam als Die Frau der Apokalypse, bekleidet mit der Sonne und mit dem Mond zu Ihren Füßen. Diese Pachamama dagegen wird eine rote Kreatur gebären,einen bunten Dämon- und diese Kreatur ist nichts anderes als eine "neue Kirche".
Diese "Kirche" wurde bei der Synode, die gerade zu Ende gegangen ist, geboren, diese sogenannte Kirche mit dem "Amazonas-Gesicht" , die vorgibt,  orthodoxe Riten zu haben, aber (die Idee) Frauen-Diakonat und verheiratete Priester anstrebt, die der Katholischen Lehre und der Tradition der römischen Kirche widersprechen.

In Ihrem Video sehen wir Sie über Unsere Liebe Frau von Guadalupe sprechen. In S. Maria in Traspontina hat man gesehen, daß das Bild Unserer Lieben Frau von Guadalupe auf einem der Seitenaltäre beiseite geschoben wurde, bei dem die Pachamamas standen. Glauben Sie, daß das wichtig ist? 

Natürlich - es ist der große Betrug der satanischen Gottheit Pachamama. Sie versucht, den Platz Unserer Lieben Frau von Guadalupe einzunehmen, sie aus dem Katholischen Glauben zu entfernen, SIE, die die Mutter des wahren Gottes ist- um an IHRE Stelle Mutter Erde zu setzen, was in Wahrheit Idolatrie, Pantheismus und Aberglaube ist.

Welche Bedeutung hatte die Erscheinung Unserer Lieben Frau von Guadalupe bei der Bekämpfung des Heidentums in Latein-Amerika.

Die war fundamental, weil- wie der Hl. Johannes Paul II sagte- sie das perfekt Modell der Inkulturation war. D.h. Unsere Liebe Frau hat Elemente der indigenen Welt aufgenommen, nicht um einen Synkretismus mit dem Heidentum zu schaffen, sondern um bestimmte Symbole zu reinigen und ihnen einen christlichen Sinn zu geben. Jetzt- mit Pachamama- ist das Ziel nicht die authentische Inkulturation sondern einer diabolische Übernahme, um die Idolatrie wieder herzustellen.

Es scheint in Mexiko einen Ausbreitung des Okkulten -einschließlich der Santeria- gegeben zu haben. Glauben Sie, daß es bei den Ritualen in den Vaticanischen Gärten eine Gleichzeitigkeit gab und warum? 

Unglücklicherweise kehren wo der Glaube schwächer wird, Heidentum und Aberglaube zurück Das sehen wir nicht nur in Mexiko sondern überall in der Westlichen Welt, die das Christentum aufgegeben hat und es durch Aberglauben, New Age und Satanismus ersetzt hat.

Kritiker haben gesagt, daß Sie durch das Verbrennen der Pachamama in effigie die indigene Kultur mißachtet haben. Sagen Sie uns, wie die Lateinamerikanische Geschichte- einschließlich der mexikanischen-.Ihren Akt der Wiedergutmachung und das Gebet unterstützen.

Diejenigen, die Respekt verlangen, müssen ebenfalls respektieren. Niemand hätte etwas gesagt, wenn die Amazonas-Idole in den Vaticanischen Museen oder einem Aussteelungsraum ausgestellt worden wären, aber was sie getan haben, ist ein echter Gräuel und ein Sakrileg. Wir haben- verblüfft- beobachtet, wie die Idole im Angesicht des Papstes selbst in den Vaticanischen Gärten angebetet wurden - und sind Zeugen der täglichen Rituale der Anbetung in der Kirche Santa Maria Traspontina geworden. Abgesehen davon, daß es ein Verbrechen gegen das Göttliche Gesetz war, war es eine Beleidigung der Katholiken, die Idolatrie ablehnen und die Entweihung unserer Kirchen nicht miterleben wollen.

Wir haben in den vergangenen Monaten gesehen, wie ein Kolumbianischer Bischof einen Exorzismus an seiner Diözese durchführte (wg. vielfachen Drogenkonsums, Gewalt und Okkultismus) während gewalttätige Feministen versuchte haben, die Kathedrale von Mexico City abzubrennen. Aus Mexiko berichten die Nachrichten über ansteigende Gewalt der Kartelle. Glauben Sie das das zusammenhängt? Was ist das Heilmittel? 

Hinter allem. was das menschliche Leben zerstört, wie Abtreibung und Drogenverbrechen ist Satan. Er ist der "Lügner und Mörder von Anfang an" wie Jesus ihn nannte- und wir können sagen, daß diese beiden Eigenschaften seine bevorzugten Praktiken sind. Immer wenn sie sehen, finden wir immer seinen Einfluss.

Viele, die Ihr Video gesehen haben, rufen ihre Priester und Bischöfe an. aufzustehen, und ähnliche Wiedergutmachungsaktionen durchzuführen. Noch mehr sind besorgt, daß gewisse Mitglieder der Hierarchie Vergeltungsmaßnahmen gegen Sie ergreifen und daß ihr Klerus
Angst davor hat. Was sagen Sie dazu? 

Leider scheint die Toleranz, der Dialog und die Barmherzigkeit, die von diesem Pontifikat so oft gefordert werden, nur für die Außenstehenden (der Kirche) während für die Innenstehenden Zensur, Schweigen und Repressalien herrschen. Ja, es gibt eine Menge Angst, und besonders die Angst, daß ein Schisma entsteht. Ein de-facto-Schisma ist leider schon da. In meinem Fall habe ich jedoch noch keine Zensurmaßnahme gespürt und natürlich bin ich bereit, mich für meine Handlungen zu verantworten. Diese Handlungen liegen jedoch nicht außerhalb des Gesetzes Gottes oder des kanonischen Gesetzes. Ich habe keine Angst, weil ich mich von Gott und besonders von Unserer Lieben Frau von Guadalupe beschützt fühle - ich werde Ihre Ehre immer verteidigen.

Irgendwelche anderen Nachrichten?


Nur, daß wir den Glauben nicht verlieren dürfen! Glaube ist das, was die Welt überwindet. Versäume nicht, Christus von ganzer Seele zu lieben. Versäumen Sie nicht, Seine Heilige Mutter und die Kirche zu lieben, die eine große Trübsal durchmacht, in der Christus am Ende triumphieren wird - zweifeln Sie nicht daran."

Quelle: B.A. Dail, LifeSiteNews

Die Gebete


Holy Trinity, Father, Son and Holy Spirit, receive from the hands of the Immaculata, Mother of God, Virgin Mary of Guadalupe, from our contrite heart, a sincere act of reparation for the acts of worship of idols and satanic fetishes that occurred in Rome, the Eternal City and the heart of the Catholic world, during the Synod for the Amazon.
Pour into the hearts of cardinals, bishops, priests, and religious men and women your Spirit, Who will expel the darkness of minds, so that they may recognize the impiety of such acts, which offended Your Divine Majesty and offer acts of reparation and relief.
In all the members of the Church, shed the light of the fullness and beauty of the Catholic Faith. Ignite in all the ardent zeal to bring the salvation of Jesus Christ, True God and true man to all men, especially people in the Amazon region, who are still enslaved to the service of idols and superstition, so that all people from that region reach the freedom of the children of God, and have the indescribable happiness of knowing Jesus Christ, and through Him in the life of Your Divine Nature.
Holy Trinity, Father, Son and Holy Spirit, you, the only True God, outside Whom there is no other god or salvation, have mercy on your Church. Look especially at the tears, the contrite and humble sighs of your faithful and bless and protect the true Christian heroes, who in their zeal for your glory and in their love for Mother Church prophetically threw the idols of the abomination into the water. 
Have mercy on us: forgive us, Lord! Have mercy on us: Kyrie eleison!
Abwehrgebete
1. Forgive us, Lord, for the sacrilegious act of adoration of the Pachamama and the Amazonian idols in the Vatican gardens
Lord have mercy, Christ have mercy.
2. Forgive us, Lord, for the desecration of the basilica and the tomb of the blessed apostle St. Peter, where they prayed and sang to the Amazonian idols.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
3. Forgive us, Lord, for the procession of the cursed canoe with Amazonian fetishes carried by bishops, religious and lay people to the synodal hall.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
4. Forgive us, Lord, for the desecration of the church dedicated to your Blessed Mother, in her invocation Santa María in Traspontina, in Rome, where they housed the diabolical idols of the Pachamama and worshiped her, offending the memory of our Blessed Mother and the holiness of your House.
Lord have mercy, Christ have mercy.
5. Forgive us, Lord, for the desecration of your Holy Via Crucis, the Way of Reconciliation, in Rome, in which they offended your glorious Passion.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
6. Forgive us, Lord, for the prayers to the abominable idol of the Pachamama composed by the Pastoral Agency of the Italian Episcopal Conference and prayed in several churches in Italy.
Lord have mercy, Christ have mercy.
7. Forgive us, Lord, for the desecration of the Cathedral of Lima Peru, in which they praised the idol Pachamama, begotten by and deceived through Satan.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
8. Forgive us, Lord, for all the bishops, priests, religious men and women who have offended your holiness as One God, committing the crime of idolatry and defending, spreading and worshiping Satan in the deceit of Pachamama idol.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
9. Forgive us, Lord, for the Catholics who see and yet do not see, and hear and yet do not hear, and defend these demonic and abominable acts of adoration of the Amazonian idols, deceit of Satan. Do not allow their souls to be lost, give them Your Divine Light to become one with You, the only True God.
Lord, have mercy, Christ, have mercy.
10. Forgive us, Lord, for endorsement of “integral ecology”, contempt for human beings, lack of courage to defend the unborn, abortions and the endless crimes of your children.
Lord have mercy, Christ, have mercy.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.