Freitag, 8. Juni 2012

18:45 Rosenkranz mit dem Hl. Vater

Angesichts der Angriffe, denen die Kirche sich Tag und Nacht ausgesetzt sehe und der erschütternden Einsamkeit des Papstes haben die Mitarbeiter und Herausgeber des Vatican-Magazins gestern anläßlich des Fron-leichnamsfestes dazu aufgerufen, ab sofort nicht mehr nur für den Hl. Vater zu beten sondern auch mit ihm.
Mit ihm täglich um 18:45 den Rosenkranz zu beten, wo man auch sei, ob allein, zu zweit oder zu mehreren, laut oder leise...

Wir machen mit und möchten jeden Blogozoesanen und geneigten Leser bitten, das auch zu tun.
18:45!

Kommentare:

  1. Ich werde mich beteiligen und habe die Nachricht nach meinen Möglichkeiten weiter getragen. So habe ich auch die Möglichkeit wieder vermehrt den Rosenkranz zu beten.
    Das Gute am Schlechten! Watzlawik ?

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es ist eine gute Idee und so wird es sich zum hunderttausendsten mal bewahrheiten, das die Kirche siegt von Niederlage zu Niederlage.

    AntwortenLöschen
  3. ja,eine wirklich gute sache,auch ein gesätzchen ist gut...

    AntwortenLöschen
  4. Bete täglich seit dem 12. Juni um 18:45 Uhr mit Papst Benedikt den Rosenkranz, wenn um diese Zeit gerade Hl. Messe ist dann vorher oder nachher. Habe auch vorher die Anliegen des Papstes immer in den RK mit hineingenommen.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich denke, das ist das beste, was wir für ihn tun können.
    Beten wir für den Heiligen Vater und je mehr wir sind, um so mehr Kraft wird es ihm geben.

    AntwortenLöschen
  6. Pater Gerardo Mendoza
    Mit Vergnügen werde ich Mitglied bei euch, den Rosenkranz für den Papst und seine Intentionen. Segen aus Mexiko, wo viele wollen Papst Benedikt XVI. Sie sind in meinen Gebeten, Pater Gerardo Mendoza

    With pleasure I join with you to the rosary for the Pope and his intentions. Blessings from Mexico where many want to Pope Benedict XVI. They are in my prayers, Father Gerardo Mendoza

    Con gusto me uno con ustedes al rosario por el Papa y sus intenciones. Bendiciones desde México donde queremos muchos al Papa Benedicto XVI. Están en mis oraciones, Padre Gerardo Mendoza

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind stolz und glücklich das sich die Aktion bis nach Mexiko herumgesprochen hat.
      So wird Kirche das, was sie wesenhaft ist, Gemeinschaft derer die im Sakrament und dem daraus folgenden Gebet verbunden sind.

      Löschen

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.