Freitag, 30. November 2012

Worte des Nachfolgers Petri an den Nachfolger des Hl. Andreas

Zum heutigen Fest des Hl. Andreas hat der Hl. Vater seine traditionelle Grußbotschaft an den Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel Bartholomäus I so formuliert:
"Die dringendste Herausforderung heute, über die wir uns immer in völliger Übereinstimmung mit Eurer Heiligkeit  befunden haben,  ist: wie können wir die Botschaft der barmherzigen Liebe Gottes die Menschen unserer Zeit erreichen lassen, die einer tieferen Reflexion, sogar was den Sinn ihres eigenen Lebens betrifft, mehr oder weniger unfähig sind, so zerstreut und abgelenkt von Projekten und Utopien, die sie nur enttäuschen können?
Eine ernsthafte Freundschaft ist zwischen uns aus der großen gemeinsamen Vision der Verantwortung gewachsen, zu der wir als Christen berufen sind und als Hirten der Herden, die Gott uns anvertraut hat.
Die gegenseitigen Besuch zu den Patronatsfesten - des Hl. Andreas im Fanar und der Hl. Petrus und Paulus in Rom- sind das konkrete Band der Nähe einer tiefen und realen Gemeinschaft, die sich, wenn auch noch unvollendet, nicht auf Höflichkeit und Konventionen sondern auf den gemeinsamen Glauben an Christus gründet.Wir bleiben auf dem Weg, den wir zurücklegen müssen, auch wenn er uns noch lang und schwierig erscheinen mag."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.