Montag, 11. November 2013

RIP Maestro Bartolucci

Kardinal Domenico Bartolucci, der langjährige Leiter der Cappella Sixtina, ist heute im Alter von 96 Jahren in Rom gestorben.

                       

Früh zeichnete sich die musikalische Begabung des am 7.5.1917 Geborenen ab, die er ganz in den Dienst der Kirche stellte. Bartolucci wurde  1939 zum Priester geweiht, 1952 Vizedirektor  und 1956 durch Papst Pius XII zum Direktor der Cappella Sixtina ernannt.
Somit war er für die  musikalische Gestaltung der päpstlichen Liturgie von 5 Päpsten- von Papst Pius XII bis Papst Johannes Paul II verantwortlich.
1997 wurde Maestro Bartolucci von Papst Johannes Paul II trotz seiner "lebenslangen Ernennung" abgesetzt, weil er die Liturgiereform kategorisch ablehnte.
Zu seiner Sicht der Liturgie gibt es ein Interview:  klicken
Papst Benedikt XVI war es dann, der ihm am 20.11.2010 den Kardinalspurpur verlieh. Er sagte über ihn:

"...Der Meister Kardinal Bartolucci muss nicht vorgestellt werden. Ich möchte nur auf drei Aspekte seines Lebens hinweisen, die ihn – neben seinem stolzen Florentiner Geist - in eindeutiger Weise charakterisieren. Das sind: der Glaube, das Priestertum und die Musik. … die Musik ist für Sie die bevorzugte Sprache, um den Glauben der Kirche mitzuteilen und um dem, der Ihre Werke hört, auf dem Weg des Glaubens zu helfen. Sie haben auch durch die Musik Ihren priesterlichen Dienst ausgeübt....“ 



                                                     

                       "Ich singe meinem Gott" wählte er sich als Motto seines Kardinalswappens.
                                                                Requiescat in pace !


         


Quelle: Radio Vaticana, news.va  http://www.news.va/en/news/cardinal-bartolucci-dies-age-96 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.