Freitag, 17. Oktober 2014

Synode: Interviews, Dementis & Gegendementis, Videos

Eines muss man ja zugeben, langweilig ist diese Synode nicht. Die täglichen Meldungen vom Frontverlauf im Kampf zwischen den Kasperianern, die eine ad-hoc-Angleichung der Kirche an die protestantischen Denominationen und an den MSM-gesteuerten Zeitgeist wollen und denen, die der Lehre, der Tradition von 2000 Jahren und den Gebote Gottes treu bleiben wollen, lassen uns am Kampfgeschehen teilnehmen. Behauptungen, Dementis, Gegenbehauptungen, neue Dementis, Interviews, die keine gewesen sein sollen und dann doch wieder, lassen keine Langeweile aufkommen.
Und einen öffentlich lügenden und sogleich ebenso öffentlich überführten Kardinal, der zudem die Bischöfe eines ganzen Kontinents herabwürdigt, hat es wohl auch noch nicht gegeben.( und auf die Ausbügelversuche der sicher Mc-Kinsey-unterstützten Sala Stampa darf man in diesem Fall sehr gespannt sein, da bedarf es dann doch großen Erfindungsreichtums und ebensolcher Kreativität)
Wer es immer noch nicht glauben will, kann hier den Mitschnitt des Kasper-Interviews, das der Kardinal den Machern, die sich ordnungsgemäß vorgestellt hatten, freiwillig und in eitler Plauderlaune gab, hören.

Hier geht´s zu Mitschnitt und Mitschrift des Interviews und zur Erklärung Edward Pentins zum Kasper-Dementi:     klicken 

Kardinal Pell hält-wie man im folgenden Video sehen kann- mit seiner Meinung über die Relatio zum ersten Abschnitt der Synode nicht hinter dem Berg. Wie wir gestern berichteten, nannte er sie "tendenziös und lückenhaft" und sagte, daß sie "verbessert werden müsse."

        

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.